Erneuerbare Energien

Vorteile statt Vorurteile

«Mehr Schub für die Energiewende»

AEE SUISSE Kongress 2020

MITMACHEN

Werden Sie jetzt Mitglied der AEE SUISSE!

MITWIRKEN

Werden Sie Partner der AEE SUISSE

Kantone

Die AEE SUISSE ist in 16 Kantonen präsent

Energiegipfel

Der Energiegipfel ist ein zweitägiges Energieseminar für und mit Entscheidungsträger*innen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zur Diskussion von drängenden politischen Themen.


Rückblick: Vierter Energiegipfel 2020

Breite Debatte zu Energie- und Klimapolitik

Auf Einladung der AEE SUISSE haben sich Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft zu einem zweitägigen Energiegipfel im Grimsel Hospiz auf über 2'000 Meter getroffen. Die Professoren Reto Knutti (ETHZ), Rolf Wüstenhagen (HSG) und Matthias Sulzer (Empa) diskutierten Lösungsansätze für eine klimaverträgliche und erneuerbare Schweiz mit Mitgliedern des National- und Ständerates sowie mit Vertretern der Bundesverwaltung und der Wirtschaft, darunter Vertreter von Stadtwerken und grossen Energieversorgungsunternehmen sowie den Branchenverbänden suissetec und swissbanking. Die Debatte verlief engagiert, fair und mit dem Ziel vor Augen, konkrete Wege aus der Klimakrise zu finden und Instrumente zu definieren, die einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energieinfrastruktur zulassen.


Rückblick: Dritter Energiegipfel 2019

Energiestrategie 2050 – wie weiter?

Zum dritten Energiegipfel der AEE SUISSE fanden sich die relevanten Akteure der Energiewirtschaft, der Kantone und Städte im Kursaal Bern zum Thema «Energiestrategie 2050 – wie weiter?» zusammen. Entscheidungsträger*innen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung äusserten sich zu Regulierung und Markt mit Positionen aus Politik, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Energieversorgern, Netzinfrastrukturen und der Erneuerbaren Wirtschaft.
Die Diskussionen haben gezeigt, dass vieles passiert im In- und noch mehr im Ausland, ebenso vieles politisch in Vorbereitung ist und dass wir als zentrale Akteure der «Energiewende» (einmal mehr) vor einer anspruchsvollen Zukunft stehen. Umso wichtiger ist es, dass wir uns auf einer übergeordneten Ebene einig sind, wo die grossen Pflöcke für die Umsetzung einer nachhaltigen Energie- und Klimapolitik eingeschlagen werden müssen. Die AEE SUISSE wird sich bemühen, die vielen Wortmeldungen aufzunehmen und in ein gemeinsames Dokument zu giessen. Wir nennen es vorerst mal «Eckpunkte der Energiewirtschaft, Kantone und Kommunen für eine konsequente Umsetzung der Energiestrategie 2050» (Arbeitstitel).


Rückblick: Zweiter Energiegipfel 2018

Neues Marktmodell für die Energiewende

Auf Einladung der AEE SUISSE diskutierten am zweiten Energiegipfel 40 Expert*innen aus Energiewirtschaft und Wissenschaft unter dem Titel «Marktmodell für die Energiewende» das künftige Strommarktdesign. Grundlage lieferte eine eigens dafür erstellte Studie, realisiert vom Center for Energy and the Environment der ZHAW. Die bisher zur Diskussion stehenden Strommarktmodelle adressieren einzig das Thema der Versorgungssicherheit. Der AEE SUISSE ist es aber ein zentrales Anliegen, ein Marktmodell zu definieren, das im Sinne der Energiestrategie 2050 einen zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz sicherstellt. Ein solches Konzept ist bis dato nicht verfügbar.
Der zweite Energiegipfel lieferte erste Anhaltspunkte und skizzierte mögliche Lösungen.


Rückblick: Erster Energiegipfel 2016

Auf Einladung der AEE SUISSE trafen sich Ende Februar 2016 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu einem zweitägigen Energieseminar im Hotel Hospitz auf 2’000 Meter. Diskutiert wurden die Herausforderungen einer sich weltweit verändernden Energielandschaft, der europäischen Entwicklungen sowie über den Stellenwert der Energiestrategie 2050.